Suche
Suche Menü

Aktuelles

    • … denn einige Finanzverwaltungen fordern ihre Prüfer auf, sich Fake-Profile in sozialen Netzwerken anzulegen und somit Informationen zu „erschleichen“, die sonst nur für Ihre Freunde und Kollegen sichtbar sind. Die mit einem Fake-Profil erfolgreiche Kontaktaufnahme stellt in der Regel keinen Eingriff in Ihre Grundrechte dar. Mein …

      Weiterlesen

    • Immer wieder werden Rechnungen nicht ordnungsgemäß ausgestellt. Dies kann zu unangenehmen Diskussionen mit dem Finanzamt und dem Rechnungsaussteller führen. Beugen Sie vor! Prüfen Sie sofort bei Erhalt Ihrer Rechnung, ob diese formal korrekt ist. Achten Sie insbesondere auf die Unternehmereigenschaft Ihres/Ihrer Geschäftspartner*in: Ist er/sie ein/e Kleinunternehmer*in? …

      Weiterlesen

    • Handeln Sie mit Waren auf Internet-Marktplätzen? Dann wird vermutlich der Betreiber des Internet-Marktplatzes in Kürze auf Sie zu kommen und eine Bescheinigung von Ihnen bzw. Ihrem Finanzamt fordern. Die Bescheinigung dient als Nachweis, dass Sie als Unternehmer beim Finanzamt geführt werden. Auch als Kleinunternehmer sind Sie …

      Weiterlesen

    • Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft oder Pflegen die Geschäftsbeziehungen. Um als Unternehmer die Geschenke jedoch auch als Betriebsausgaben geltend machen zu können, sind ein paar gesetzliche Vorgaben einzuhalten. Vorweg: der Grund des Geschenks muss betrieblich sein. Privat veranlasste Geschenke werden steuerlich nicht berücksichtigt. Wer wird beschenkt …

      Weiterlesen

    • Seit dem 18.09.2018 kann das Baukindergeld beantragt werden. Etwas irreführend ist der Begriff, denn es muss nicht zwangsläufig selbst gebaut werden. Der Kauf von einer selbstbewohnte Immobilie, also auch die Eigentumswohnung fällt hierunter. Was gefördert wird? Wie gefördert wird? Und wie und wo ist diese Förderung …

      Weiterlesen

    • Die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, ist seit Ende Mai in Kraft und die Unsicherheit wie die DSGVO umgesetzt werden soll ist noch recht groß. Undurchsichtige Mahnunternehmen und Betrüger nutzen diese Unsicherheit aus. Doch nicht jede Abmahnung ist berechtigt. Prüfen oder lassen Sie die Abmahnung prüfen und gehen …

      Weiterlesen

    • … wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. Sie müssen zum ersten Mal eine Einkommensteuererklärung erstellen? Sie wollen eine eigene wirtschaftliche Existenz gründen und benötigen eine Start-up Beratung ? Sie benötigen jemanden, der kompetent Ihre Finanz- und Lohnbuchführung übernimmt? Warten Sie nicht …

      Weiterlesen

    • … kurz vor Ostern stolperte ich über die Frage nach dem Steuersatz für Eier und kam zumal zu lustigen Überlegungen. Eier aus dem Supermarkt: 7 % Schokoeier aus dem Supermarkt: auch 7 % Bio-Eier vom Bauer meines Vertrauens: 10,7 % Deko-Eier in sämtlichen Varianten: 19 % …

      Weiterlesen

    • Vorsicht ist geboten, wenn die Bausparkassen die zuteilungsreifen Bausparverträge von sich aus kündigen. In der Regel bieten Ihnen die Bausparkasse eine Vergleichszahlung an. Oftmals sind diese Vergleichszahlungen steuerpflichtige Entschädigungen und daher bei der Einkommensteuererklärung mit anzugeben. Ich berate Sie gerne! > Kontakt aufnehmen

    • Wie jedes Jahr treten zum 01.01. gesetzliche Änderungen in Kraft, darunter sind auch steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Änderungen. Beispielhaft sind die Anhebung des Grundfreibetrags und der Beitragsbemessungsgrenze in der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung zu nennen. Erfreulich ist die Senkung des Rentenbeitragssatzes – allerdings nur um 0,1 %. …

      Weiterlesen

    • Schon mal drüber nachgedacht, was passiert, wenn ES passiert? Der unverschuldete Autounfall und man selbst ist außer Stande irgendwelche Entscheidungen zu treffen. Jetzt beginnt für die Lieben eine unschöne Zeit: die Sorge um den Angehörigen und die Frage: Wo liegen die nötigen Unterlagen?“ Hier hilft frühzeitig für den …

      Weiterlesen

    • Was ist zu beachten, wenn der Arbeitnehmer sein E-Bike oder Elektro/Hybridelektrofahrzeug während der Arbeitszeit beim Arbeitgeber auflädt? Stellt der Arbeitgeber dies in Rechnung? Vermutlich nicht. Somit liegt zusätzlich zum geschuldeten Arbeitslohn ein geldwerter Vorteil vor. Für Elektro/Hybridelektrofahrzeuge eine gute Nachricht: der Vorteil ist steuerfrei! Für E-Bike-Fahrer …

      Weiterlesen

    • Die große Flüchtlingswelle liegt nun schon eine Weile zurück. Die Integration ist (noch) ein langer Weg. Wenn Sie als Chef einen Deutschkurs für Flüchtlinge oder andere Mitarbeiter, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, bezahlen, handelt es sich in der Regel nicht um Arbeitslohn. Fortbildungskosten sind Bildungsmaßnahmen, welche …

      Weiterlesen

    • Seit dem 01.07.2017 gelten für Altersrentner neue Hinzuverdienstregelungen. Jetzt wird das Einkommen, welches einen Freibetrag von jährlich 6300 € übersteigt, zu 40 % auf Ihre Rente angerechnet und kürzt diese. Wenn ihr Einkommen den neuen Hinzuverdienstdeckel übersteigt, wird das Einkommen in voller Höhe auf Ihre Rente …

      Weiterlesen

    • Immer wieder hören wir von Naturkatastrophen wie Überschwemmungen oder Erdbeben. Menschen in Not zu helfen ist ehrenhaft. Und steuerlich nicht ganz uneigennützig. Denn der Staat belohnt die gute Tat der Spende, in dem er einen Teil der Spende direkt auf die Steuer anrechnet und somit die …

      Weiterlesen

    • Welche Unterlagen müssen wie lange aufbewahrt werden? Diese Frage sollten sich nicht nur Unternehmer stellen. Auch Privatpersonen sind in bestimmten Bereichen verpflichtet Rechnungen und Belege aufzubewahren. Haben Sie die Belege digital erhalten? Dann müssen die Belege auch digital verfügbar sein. Ein Ausdruck allein reicht oft nicht …

      Weiterlesen

    • Immer noch brisant – die Kasse!!! Zum 01.01.2018 wird eine Kassennachschau eingeführt. Bereits jetzt müssen alle elektronischen Kassen jede einzelne Aufzeichnung speichern. Ist Ihre Kasse zukunftsfähig? Sprechen Sie mit Ihrem Kassensystemhersteller oder sprechen Sie mich an! Ich berate Sie gerne! > Kontakt aufnehmen  

    • Wussten Sie, dass… zum 01.01.2017 der Grundfreibetrag auf 8.820 € angehoben wurde? Zum 01.01.2018 erfolgt noch mal eine Erhöhung auf dann 9.000 €. Beträgt Ihr Einkommen nach Abzug von Sonderausgaben (z.B. Versicherungen), außergewöhnlichen Belastungen (z.B. selbst getragene Krankheitskosten) und weitere zu berücksichtigende Aufwendungen weniger als 8.820 …

      Weiterlesen

    • Wussten Sie, dass… … ab 01.01.2017 alle elektronischen Kassen die Journaldaten speichern können müssen. Ist Ihrer Kasse schon zukunftsfähig? Doch das allein genügt nicht aus: Führen Sie ein Zählprotokoll? Ja, das ist gut. Diese Zählbelege sind sogenannte Urbelege und unbedingt aufzubewahren. Und denke Sie auch an …

      Weiterlesen

    • Wussten Sie, dass… Sie die Kosten für Medikamente und Kuren, sowie Pflegekosten Ihre Steuerlast senken können? Mein Tipp: sammeln Sie Belege! Durch geschickte Zahlung z.B. eine neue Brille oder bei Zahnersatz können Sie Ihre Steuer aktiv gestalten. Doch Achtung: für jeden gibt es eine zumutbare Eigenbelastung. …

      Weiterlesen